Cover

Reaktionen auf Dunkel wars der Mond schien helle

Das 4. Album der Grenzgänger: Alte deutsche Kinderlieder aus den Jahren 1800 bis etwa 1960, von "Zwischen Berg und tiefem Tal" bis zu "Die Affen rasen durch den Wald" - ergänzt durch drei Tanzstücke. Mehr als 66 Minuten Musik. Liebevoll illustriert im 40-seitigem Booklet - ein Geschichtenbüchlein inklusive.

Nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik!

Pressestimmen, Briefe, Kommentare auf unsere CD mit Liedern der Kinder "Dunkel wars der Mond schien helle"

-


1+ mit Sternchen

17.1.2013, Einachtellorbeerblatt

Kinderlieder sind ja wirklich eine Herausforderung. Oftmals zu kindisch, oftmals mit dem erhobenen pädagogischen Zeigefinger, ganz selten mal wirklich kindlich. Anders bei Zaches & Die Grenzgänger. Sie interpretieren alte Kinderlieder neuartig, folkloristisch und musikalisch anspruchsvoll und überzeugend. Ob nun das ohnedies schon brillante „Dunkel war’s, der Mond schien helle“ aus Schülerhand auf packende Weise inszeniert wird und dem Text damit eine neue Tiefe gegeben wird, oder den durch den Wald rasenden Affen neues Leben eingehaucht wird, dieses Album bietet Kinderlieder in all ihrer Pracht und Wirkung, ohne dass man jemals an die negativen Auswüchse dieser Musikrichtung gemahnt wird.


Alte Kinderlieder in hoher Qualität eingespielt

16. November 2012, Unsere Zeit

Zaches und die Grenzgänger sind seit Jahren dafür bekannt, Geschichte in Musikform zu dokumentieren und altes Liedgut in neuem Gewand zu präsentieren. Dabei entstehen beeindruckende Konzeptalben wie "1920 - Lieder der Märzrevolution". Nun hat die Gruppe als neues Projekt eine CD mit einer historischen Auswahl bekannter und weniger bekannter deutscher Kinderlieder veröffentlicht. [...] Das Titellied des Albums, "Dunkel war´s der Mond schien helle" (ein Gedicht, das wohl jeder aus seiner Kindheit kennt und dessen Text um 1900 erstmals gedruckt wurde), ist charakteristisch für die Stärken der Grenzgänger. Sie haben zu dem Reim eine gut passende Melodie komponiert und ein schönes Lied daraus gemacht.


Ein wunderschönes Kinderlieder-Album

17.11.2012, Brief von Wilfried Korngiebel

Mit den Kinderliedem habt Ihr ein wunderschönes Album vorgelegt: mit dem Aries-Zitat aus der „Geschichte der Kindheit" als Motto und Wegweiser, mit den in ihre historischen Kontexte gestellten Liedern, mit Euren neuen Instrumentierungen und stimmlichen Interpretationen; die ausgewählten Lieder erscheinen verfremdet und wirken zugleich unmittelbar: ein (angenehmes) Spannungsverhältnis. Sie werfen Lichtkegel zurück in unsere eigene Kindheit und in unsere zwischen den Gehirnwindungen längst verblassten Erinnerungsbilder.


Für uns Kinder

24.11.2012 , WAZ

Dunkel war’s, der Mond schien helle“, dieses immer noch unerreicht geniale Dada-Gedicht [...]  scheint leicht zu vertonen, weil es einen hinreißenden Rhythmus hat. Und doch: Zaches & den Grenzgängern ist das Kunststück gelungen, einen echten Ohrwurm draus zu machen, mit einem solchen Folk-Rock-Drive, dass eben nicht nur Kinder daran ihre helle Freude haben, sondern auch die Eltern, die auch dankbar für „Unsere Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“, „Die Affen rasen durch den Wald“ und andere – mal mit Reggae, mal mit Blues – frisch entstaubte Kinderlied-Klassiker sein dürften.


Zusammen singen

1.12.2012, Klecks, Familienzeitschrift für Osnabrück

Wo man singt da lass dich nieder, . . .“ dieses Zitat kennt ja jeder. Und auch die Tatsachen, das Singen einfach gut tut und Eltern im allgemeinen zu wenig mit ihren Kindern singen würden. Dagegen kann nun Abhilfe geschaffen werden. 21 alte Kinderlieder haben „Zaches und die Grenzgänger“ für ihre CD „Dunkel war’s, der Mond schien helle“ aufgenommen und teilweise in ein neues Gewand gepackt. Reggae oder Blues, Geige, Cello und Akkordeon: genauso vielseitig wie die Auswahl der Lieder ist auch die Instrumentierung. Da gibt es kein peinliches Weghören. Und wem die Textsicherheit fehlt, der kann auf das hervorragende Booklet zurückgreifen. Neben allen Texten gibt es zu jedem Lied eine kurze Info, wann und von wem es geschrieben wurde (soweit dies bekannt ist). Es empfiehlt sich, diese CD zusammen mit Eltern und Großeltern zu hören. Wenn plötzlich alle laut mitsingen, dann weiß man: diese Songs sind einfach Klassiker!



1  
Kontakt | impressum | Gästebuch | Links