Cover

Lass mich gehn (Soldatenabschied)

-

Cover

Das 5. Album der Grenzgänger: Erschienen 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs mit Liedern aus der Weltkriegssammlung des Deutschen Volksliedarchiv in Freiburg: Fast 3000 Lieder wurden zusammen mit mehr als 50 Freiwilligen Helfern ausgewertet und die wichtigsten davon mit allen musikalischen Wassern der letzten hundert Jahre gewaschen und sorgfältig entstaubt.

Preis der deutschen Schallplattenkritik - CD des Monats und Platz 1 in der Liederbestenliste für "Aspirin (Wenn der Tod tanzt)" - Mehrere Live-Mitschnitte für den WDR, Bayrischer Rundfunk, MDR und Deutschlandfunk

Mit 40-seitigem, extragrossen Booklet im schönen Pappschuber!


Laß mich gehn Mutter laß mich gehn
all das Weinen kann uns nichts mehr nützen
denn wir gehn, das Vaterland zu schützen
Laß mich gehn Mutter laß mich gehn
deinen letzten Gruß will ich vom Mund dir küssen
Deutschland soll leben und wenn wir sterben müssen

Wir sind frei, Vater, wir sind frei
tief im Herzen brennt das heiße Leben
frei wär´n wir nicht, könnten wir´s nicht geben
wir sind frei, Vater, wir sind frei
Selber riefst du einst in Kugelgüssen
Deutschland soll leben und wenn wir sterben müssen

Nun lebt wohl, ihr Menschen, nun lebt wohl
und wenn wir für euere Zukunft fallen
soll als letzter Gruß zu euch es hallen
Nun lebt wohl, ihr Menschen, nun lebt wohl
Ein freier Deutscher kennt kein kaltes Müssen
Deutschland soll leben und wenn wir sterben müssen

Text: Heinrich Lersch , 1914, um zwei Strophen gekürzt
Musik: Michael Zachcial , 2014


2014


Kontakt | impressum | Gästebuch | Links